Sonntag, 13. August 2017

Leons Erbe von Michael Theißen

Michael Theißen: Leons Erbe

Michael Theißen hat mit seinem Erstling Leons Erbe einen soliden Thriller vorgelegt, der viel Potential für spannende Unterhaltung in sich trägt. Diesen Autor sollte man im Auge behalten.

Er ist kein klassischer 0815 Thriller. Dieser Roman führt mich durch die verworrenen emotionalen und damit irrationalen Verhaltensweisen und Handlungen von Personen, die von Schmerz und Trauer getrieben sind. Die Hauptfigur in dem Roman, Katja, ist eine solche Person, die versucht aus ihrer Trauer um den verstorbenen Sohn herauszufinden, wie er zu Tode gekommen ist. Obendrein ist ihre Schwester, mit der sie sehr eng verbunden war, sechs Monate zuvor sang- und klanglos veschwunden. Das ist schon kompliziert genug, dennoch geht der Autor einen Schritt weiter und beschreibt sehr ausführlich die komplexen Familienverhältnisse, in denen sich Katja bewegt. Damit gibt er den Figuren Farbe und ihren Charaktären Schärfe.

Ich bin in meiner Meinung zu diesem Buch etwas hin und her gerissen: Einerseits finde ich die Wahl des Themas, den Plot und den Aufbau des Thrillers sehr interessant; Andererseits ist die Handlung so ausführlich beschrieben, dass die geplanten Überraschungsmomente im Vorwege bereits verraten werden. Diese Überraschungsmomente und auch die Wendungen kommen für meinen Geschmack zu häufig zum Einsatz und haben damit leider den Effekt, dass ich mich von den Figuren und ihren Handlungen distanziere und es mir somit schwer fällt, die Spannung zu halten. Das ist sehr schade, denn ohne dieses Manko würde ich diesen Thriller zweifellos der Kategorie "Gänsehautfeeling" zuordnen.

Michael Theißen schießt mit seinem Debüt handwerklich leider etwas über das Ziel hinaus. Mut zur Lücke und ein sparsamerer Einsatz von Stilmitteln, wie Cliffhanger und Wendungen, hätten diesen Roman ansprechender gemacht. Dennoch finde ich, ist es ein spannendes Debüt, das deutlich macht, wieviel Potential der Autor noch in sich trägt. Hoffentlich bleibt er dran!


Eckdaten: Taschenbuch, eBook, 268 Seiten, Bastei Lübbe Verlag



SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig