Gern gelesen

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Der wandernde Adventskalender: Woche 2


So ihr Lieben, tut mir, leid, dass ich etwas verspätet in die zweite Woche starte. Ich musste entscheiden, ob ich die Aktion fortsetze oder nicht. Denn ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin ganz schön enttäuscht von der Buchblogger Community. Das Konsumverhalten, das in der Adventszeit an den Tag gelegt wird, ist nicht mehr feierlich. Bloß nicht zu viel Mühe machen und womöglich Gedanken um einen eigenen kleinen Blogpost machen. Dann lieber eine hastige Zeile in die Kommentare geworfen und mit Glück ein Buch umsonst abgreifen. Wie lieblos ist das denn? Mir ist meine Zeit und die Mühe und Kosten, die ich in diese Aktion gesteckt habe, ehrlich gesagt zu schade für so etwas. Dann lese ich lieber ein gutes Buch, als meine kostbare Zeit zu verschwenden.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und spende die schönen Bücher (natürlich nach Absprache) lieber für einen guten Zweck.
SHARE:

Montag, 27. November 2017

Der wandernde Adventskalender: Woche Eins


Mann, mann, mann, wie die Zeit vergeht! Dieses Wochenende ist schon der erste Advent und ich habe mir noch gar keine Gedanken um Weihnachtsgeschenke gemacht. Geht euch das auch so? Und immer wieder Bücher verschenken. Mal ehrlich, wird das nicht sowieso von uns Büchernarren erwartet? Man könnte doch etwas verschenken, das mit Bücher zu tun hat, aber nicht direkt. Wäre das nicht eine Überraschung?

Herzlich willkommen zu Woche Eins im wandernden Adventskalender. Ich bin sehr gespannt auf eure Beiträge und hoffe ganz eigennützig, bei euch noch etwas Inspiration für Geschenke zu bekommen.



Eine waschechte Bücherratte. Anleitung bei Supergurumi

Mein Tipp ist etwas für diejenigen unter euch die gerne basteln: Ihr seid bestimmt über die lustigen Ratten, Geckos und Füchse gestolpert, die wie zerquetscht zwischen den Buchseiten liegen. Ich habe mir auch so ein Lesezeichen gehäkelt und finde es sehr praktisch. Es bleibt dort, wo es hinsoll, rutscht also nicht so schnell heraus und sieht obendrein witzig aus. Anleitungen findet ihr zum Beispiel bei Supergurumi. Wenn die Zeit zu knapp zum selber häkeln ist oder ihr zwei linke Hände habt, dann könnt ihr diese Lesezeichen auch bei Dawanda bestellen.


Die Anleitung für diesen Fuchs fand ich bei Ravelry

Nun bin ich sehr gespannt auf eure Geschenkideen! :-) Tragt den Link zu eurem Post einfach unten ein. Wenn ihr keinen Blog habt und trotzdem mitmachen möchtet, könnt ihr die Kommentarfunktion dafür nutzen.

Alle, die bis diese Woche Samstag 23:55 Uhr mitmachen, nehmen automatisch an der Buchverlosung am Sonntag teil, außer ihr merkt es an. Anders gesagt, auch wenn ihr nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, könnt ihr gerne eure Tipps mit uns teilen.

Mehr Infos zu der Aktion findet ihr  oben im Menü bei Challenges und Aktionen: Adventsaktion. Vergesst nicht die zweite Aufgabe: Grüße verteilen!

SHARE:

Freitag, 10. November 2017

Ankündigung: Der wandernde Adventskalender startet am 27.11.2017


Warum in der Adventszeit Tag für Tag alleine Tür für Tür öffnen? Warum nicht einfach von Blog zu Blog wandern und etwas Vorfreude mit den anderen teilen? 

Aus diesen Fragen entstand die Idee zu dem wandernden Adventskalender. Es kamen nach und nach ein paar Elemente dazu, so dass daraus inzwischen schon fast ein ganzes Adventspaket geworden ist. Ich freue mich riesig, wenn ihr mitmacht, es winken schöne Gewinne und jede Menge Inspiration und Spaß. Und so geht's:

Vier Wochen, vier Aufgaben, vier Gewinnspiele und vier Adventsgrüße
Start: Montag, den 27. November 


1. Eine Advent(link)party. Du bereitest in jeder Adventswoche einen Beitrag zu den unten angegebenen Themen vor und verlinkst ihn in meinem Wochenpost (es dürfen auch ältere Beiträge verlinkt werden). Ich hoffe, dass ein paar schöne vielseitige Beiträge zusammenkommen, in denen du nach Herzenslust stöbern kannst. Ich muss hier nicht erwähnen, dass sich jede*r Blogger*in über Besuch und Kommentare freut. :-)

Thema für die erste Adventswoche: Ein Geschenketipp rund um das Buch bzw. die Literatur im allerweitesten Sinne. Ein Buch als solches sollte es aber nicht sein, das wäre ja langweilig. 
Thema für die zweite Adventswoche: Verrätst du uns Dein absolut allerliebstes Rezept für Weihnachtsplätzchen zum nachbacken?
Thema für die dritte Adventswoche: Gemütlich lesen in der Vorweihnachtszeit. Was darf bei deinem winterlichen Lesenachmittag oder -abend nicht fehlen? Hast du ein Ritual, mit dem du ihn einläutest? Gibt es ein Buch, das du nur in der Vorweihnachtszeit liest? 
Thema für die vierte Adventswoche: Dein Blogger-Highlight des Jahres. Hast du zum Beispiel ein Buch gelesen, dass dich nicht mehr los lässt? Oder warst du auf einer Buchmesse und hast deinen Lieblingsautor getroffen? Hast du eine Traumreise gemacht und darüber gebloggt? Und, und, und...

 2. Besuche in jeder Adventswoche bis zu drei Blogger*innen deiner Wahl. Hinterlasse bei ihnen einen lieben Adventsgruß und schenke ihnen ein bisschen Freude. Es kann ein Link zu deiner Lieblingsmusik sein, dein Lieblingszitat, ein schönes Winterfoto oder was du an ihrem Blog schätzt. Ich freue mich besonders, wenn du auf diese Aktion verlinkst. Ich habe dafür auch einen Banner gebastelt.




3. Vier Adventsgewinne. An jedem Adventssonntag gibt es tolle Bücher zu gewinnen aus den Genres Fantasy, Krimi, Reiseberichte, unter anderem zum Beispiel den Bildband "Street Art" von lonely planet, eine von allen Autor*innen signierte Ausgabe von "Saint Falls" und andere Überraschungen. Am vierten Advent werden zwei Pakete verlost - weil eben Weihnachten ist! Verlost wird unter allen Teilnehmerinnen an dieser Aktion.




Das Kleingedruckte:  Teilnahmebedingungen
  • Teilnahme an der Verlosung ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten
  • Du bist im Gewinnfall einverstanden, öffentlich genannt zu werden (im Gewinnerpost).
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich bedanke mich ganz herzlich bei Verlag Mairdumont und Autor David M Rohlmann für die Bereitstellung der Gewinne und wünsche ihnen wunderschöne Feiertage!
SHARE:

Montag, 6. November 2017

Ein stilles Jahr geht zuende, aber: Wham Bam I'm back again!


Hallo ihr Lieben. Dieses Jahr war ein stilles Jahr auf meinem Blog. Habt ihr gemerkt, oder? Ich habe weniger gelesen, gar nicht mehr kommentiert und die Foren kaum besucht. Jetzt ist mir auch noch der eReader abhanden gekommen und ich fühle mich unvollständig. Ist das ein Omen? Ja! Es ist eine Erinnerung daran, mal wieder aktiv zu werden.

Aber zuerst möchte ich euch kurz erklären, warum es hier so still war: Ich bin nämlich unter die Herausgeber gegangen. Wie ihr vielleicht wisst, schleppe ich die chronische Erkrankung Parkinson mit mir herum. Was das angeht, bin ich regelrecht zu einer Aktivistin geworden, da so wenig in der Öffentlichkeit über Parkinson bekannt ist. Das führte dazu, dass ich gemeinsam mit weiteren Betroffenen die Plattform Dopamin – Das Buch gestartet habe, wo wir persönliche Erfahrungen von Menschen, die sich mit Morbus Parkinson beschäftigen veröffentlichen. Tja, und daraus ist ein richtiges Taschenbuch geworden.

Aber genug davon, jetzt bin ich wieder in der Buchbloggerszene unterwegs und werde mit einer Adventsaktion starten, bei der es verschiedene winterliche Aufgaben für euch gibt und ein paar Gewinnspiele. Das Ganze läuft unter dem Motto: Der wandernde Adventskalender und startet schon am 27. November, also dem Montag vor dem 1. Advent.



Für das nächste Jahr habe ich mir eine Challenge ausgedacht. Sie ist noch nicht ganz zuende konzipiert, aber das Banner steht schon:



Mehr zu den Aktionen gibt es demnächst auf diesem Blog. Ich freue mich jetzt schon auf euer Feedback und bin gespannt auf eine buchbloggige Zeit!
SHARE:

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Die sieben Schwestern von Lucinda Riley




Da hat sich Lucinda aber viel vorgenommen! Sieben Sterne bilden die Konstellation der Plejaden, sechs Adoptivschwestern aus allen vier Ecken der Erde sind nach dessen Sternen benannt … der  siebte Patz blieb bis zum mysteriösen Tod ihres Vaters frei. Der hinterlässt jeder Schwester einen Hinweis auf ihre Herkunft. Und von dieser Suche handelt die siebenteilige Reihe. Wenn das nicht kompliziert ist! Lucinda setzt noch einen drauf: Sie hat die sieben Romane so angelegt, dass sie unabhängig voneinander gelesen werden können. Aber Lucinda wäre nicht Lucinda, wenn sie dieses komplexe Konstrukt nicht mit Leichtigkeit meistern könnte und eine spannende und unterhaltsame Lektüre daraus macht.

Im ersten Band folgen wir der ältesten Schwester Maia auf eine Reise in das Rio de Janeiro der 20er Jahre. Das Leben ihrer Vorfahren scheint eng mit der Entstehung der riesigen Christusfigur zusammenzuhängen. Ihre Urgroßmutter lernt die Boheme der Pariser Künstlerszene als Teenager kennen und muss danach wieder lernen, sich den strengen Regeln der höheren Gesellschaft Rios (ihren Eltern zuliebe) zu unterwerfen. Extrem patriarchisch und so gar nicht freizügig.

Die bis ins Detail recherchierte Geschichte dieser beiden Städte in einer kulturell spannenden Zeit fand ich sehr interessant. Mit wenigen Worten schafft es die Autorin eine Zeitreise in die Vergangenheit herbeizuzaubern, die glaubhaft und vielschichtig das Leben in den wilden 20ern wiedergibt. Die Liebesgeschichten dagegen, waren mir einen Tick zu romantisch und zu sehr an der Oberfläche. Die Handlung wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit mit einer Leichtigkeit, die sich auch in der Sprache wiederspiegelt - wie ein bunter Schmetterling. Lucinda beherrscht ihr Handwerk wirklich meisterlich und das Buch bleibt bis zum Schluss spannend.

Wenn du also romantische Unterhaltungsliteratur magst, mit einem Schuss Historie und einem Hauch Exotik, ist dieses Buch für dich genau passend. Insbesondere, wenn du dich für den Flair der wilden zwanziger Jahre interessierst. 

Eckdaten: Band 1 von 7, Taschenbuch, eBook, 576 Seiten, Goldmann Verlag
Übersetzt von Sonja Hauser
Besuch doch mal die Autorin: Lucinda Riley
SHARE:
© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig